img_5265

„Prima Klima?“

 

Am Mittwoch, den 27.1.2016 kam die Leiterin vom LIZ (Landschaftsinformationszentrum am Möhnesee), Frau Heim-Zülsdorf in unsere vierten Klassen. Sie zeigte uns wie sich Wasser und damit letztlich auch unser Klima erwärmt. Zuerst erzählte sie uns von einem Jungen aus Brasilien, der im Regenwald wohnt. Wir erfuhren auch etwas über CO2, H2O und O2. Frau Heim Zülsdorf hat uns  gesagt, dass Wasserflaschen mit Kohlensäure auch platzen können, obwohl man nicht geschüttelt hat. Für ein Experiment hatte sie zwei Rotlicht-Wärmelampen und drei Glasschüsseln mitgebracht. Zwei davon wurden mit der gleichen Menge Wasser gefüllt und mit der dritten Schüssel eine von ihnen abgedeckt. Die Wärmelampen wurden so aufgestellt, dass die Schüsseln aufgeheizt wurden. Nach einiger Zeit haben wir mit je einem Thermometer die Wassertemperatur gemessen. Dabei kam heraus, dass das Wasser in der abgedeckten Schüssel wärmer war als in der nicht abgedeckten Schüssel.  Das nennt sich Treibhauseffekt. Am Schluss haben wir darüber nachgedacht und besprochen wie alle Menschen durch ihr eigenes Verhalten möglichst wenig CO2 produzieren können. Gemeinsam haben wir noch Energiespartipps gesammelt und aufgeschrieben. Schön dass Frau Heim-Zülsdorf bei uns war und uns das Experiment gezeigt hat.

 

Abishan und Joel, 4A